Foto: Rockstar Games Wallpaper, http://www.rockstargames.com/V/de/downloads

Grand Theft Auto 5 (GTA5): ein Game schreibt Videospiel- und Marketing-Geschichte

Am hellichten Tag, eine vielbefahrene Straße. Direkt neben mir parkt ein Luxus-Sportwagen. Ich schlage die Scheibe ein, öffne die Tür und steig aufs Gas. Das Verbrechen ist begangen. Der Tatbestand „schwerer KFZ-Diebstahl“ ist erfüllt. Im Englischen „Grand Theft Auto“, kurz GTA. Im Computerspiel GTA5 wird der Spieler wieder zum Verbrecher. Mit Rekorderlösen und außergewöhnlichen Marketing-Maßnahmen und -Ausgaben schrieb der Titel Videospiel-Geschichte. Und dabei wurde er bisher nur für die Konsolen Playstation und Xbox releast – nicht für PC.

Die beeindruckenden Zahlen von GTA5

ca. 60 Euro

Preis des Spiels zum Releasedatum für die Konsolen Playstation und Xbox

29.000.000 Stück

Verkauft in nur eineinhalb Monaten (17. September bis Ende Oktober 2013), 32 Millionen Stück wurden bis 04.02.2014 verkauft

Bis zu $ 109.000.000

Vermeintliches Marketing-Budget von GTA5, geschätzt von gamesindustry.biz auf ca. 69 bis 109 Millionen Dollar

$ 250.000.000

Produktionskosten des Videospiels (inkl. Marketing) – vergleichbar mit Hollywood-Blockbustern

$ 800.000.000

Umsatz am 1. Verkaufstag (17. September 2013)

$ 1.000.000.000

Umsatz nach 3 Verkaufstagen

Der Vorgänger GTA 4 (seit 2008 erhältlich) wurde insgesamt „nur“ 25 Millionen Mal verkauft. Der Umsatz von einer Milliarde US-Dollar in nur 3 Tagen bedeutet den neuen Rekord für Verkaufsgeschwindigkeit für ein Videospiel. Auch der unglaubliche Verkaufsstart mit 800 Millionen US-Dollar Umsatz am ersten Tag wurde nie zuvor erreicht. Rekordhalter war bisher „Call of Duty: Black Ops 2“, das am 15. Verkaufstag die Milliardenhürde überschritt.

Handlung und Thema von GTA5

Gameplay-Video über GTA5 von GIGA-Games

„[…] die permanente Schlacht zwischen dem amerikanischen Traum: Sie können ein hübsches Haus mit einem Jägerzaun und eine wolkenlose Zukunft haben. Und dem amerikanischen Alptraum: Jemand kommt, um Sie umzubringen, besorgen Sie sich eine Waffe.“

Dan Houser, GTA5-Mitproduzent und Rockstar Games Mitbegründer

Videogames reichen mit Ihren Produktionskosten und Werbe-Etats schon lange an Hollywood heran. Sie erzählen auch komplexe Geschichten über vielschichtige Charaktere – sie haben ja auch mehr Zeit dafür. Zwischen 45 und 100 Stunden dauert die Handlung in GTA5.

Im Vergleich zu seinen Vorgängern übernimmt der Spieler gleich 3 Charaktere statt nur einem: Ein Familienvater, der keinen Sinn mehr in seinem Leben sieht. Ein Psychopath, der Drogen produziert und Waffen verkauft. Ein junger Schläger, der es aus dem Ghetto schaffen möchte. Mit viel Action und Gewalt bahnt sich der Spieler seinen Weg durch die offene Spielewelt, in der er prinzipiell selbst entscheiden kann, was er machen möchte.

„‚Grand Theft Auto V‘ ist misanthropisch, kulturpessimistisch, aber nie nihilistisch.“

Philipp Oehmke, Redakteur Der Spiegel, „Mut zur Unmoral“ 51/2013

Abseits der Action wartet aber auch Tiefgründiges: Produzenten und Autoren des Spiels haben viele Monate in Los Angeles (das reale Pendent zur fiktiven Stadt „Los Santos“, in der das Game spielt) mit Recherchen und Interviews verbracht. Diese Arbeit machte sich bezahlt. Mit sozialkritischen Seitenhieben gegen Hollywood, Immobilienblase, Finanzkrise und sozialer Ungerechtigkeit fließen in das Spiel Denkanstöße zu realen Problemen ein.

„‚Grand Theft Auto V‘ verknüpft das alles, das Töten, das Rasen und das Versumpfen, zu einem großen gesellschaftlichen Kommentar. Die Ängste und Widersprüche, die dieses moderne Leben produziert, werden hier auf eine ziemlich zynische Art und Weise repräsentiert […]“

Philipp Oehmke, Redakteur Der Spiegel, „Mut zur Unmoral“ 51/2013

Debatte und Kritik zu Folter in GTA5

Freigegeben ist GTA5 erst ab 18, einige Szenen und die Gewaltdarstellung wurden intensiv diskutiert, vor allem eine fast 10 Minuten lange Folterszene. Mehr zum Thema GTA5-Folterdebatte:

Kommentar „Folter in ‚Grand Theft Auto‘: Warum ich ‚GTA V‘ nicht mehr weiterspielen kann“ auf www.br.de

Artikel „Kritik an Folter und Gewalt in GTA 5“ auf www.futurezone.at

Das Marketing von GTA5

GTA5_Werbung_LA

Foto von: http://www.reddit.com/r/gaming/comments/1kbfsx/gta_v_advertisement_in_la_finally_finished/ 

In der Bewerbung von GTA5 kann man zwei Kern-Zielgruppen identifizieren:
1. Gamers, die mit viralen Trailers und Screenshots sowie den eigenen Websites aus der Spielewelt (siehe weiter unten „Virales Marketing & Guerilla Marketing“) bespielt werden und als Multiplikatioren in den Sozialen Medien dienen.
2. Eltern, Verwandte und Freunde auf Geschenksuche, die mit klassischen TV-Spots und Außenwerbung erreicht werden.

Pünktlich zum Spielstart waren Plakatwände und Litfaßsäulen in Metropolen weltweit mit Plakaten behangen, eine TV-Kampagne und Onlinevideos flimmerten über die Bildschirme. Sechs Wochen vor der Veröffentlichung am 17. September wurden vor allem in US-Städten, wie Los Angeles und New York, riesige Outdoor-Plakate platziert.

Aber schon ungefähr ein Jahr vor dem Release begann das „Scharfmachen“:  die Fans der Spieleserie wurden online mit Teasern bespielt und die Website zum Spiel ging online. Der direkte Kontakt zur Community wurde über Gamer-Blogs und -Websites gesucht. Schritt für Schritt wurden mehr Screenshots, Trailer und neue Infos aus der Spieleschmiede veröffentlicht und verbreiteten sich viral. Aber die eigentliche Haupthandlung blieb stets geheim. Alle Händler hatten eine strikte Sperrfrist bis zum offiziellen Erscheinungstag.

Das erste Teaser-Video vom Hersteller Rockstar

Ungefähr 4 Monate vor dem Releasetermine waren die Fans durch viele kleine Info-Häppchen so richtig heiß gemacht: es waren schon 3 Trailer, hunderte Screenshots und nähere Infos zu Gameplay, die 3 Charaktere und die Spiel-Stadt Los Santos und die Region bekannt. Shops warben mit Postern und nahmen Vorbestellungen entgegen. Auf der branchenwichtigen Games-Messe E3, Mitte Juni, durften ausgewählte Journalisten Messebesucher Probespielen – die Community wurde um weitere, aber von Rockstarzensierte, Infos und Bewertungen dieser Gamer reicher. Kurz darauf änderte sich auch die Website von einer „Game-Seite“ in den Webauftritt der fiktiven Spiele-Stadt Los Santos.

Virales Marketing & Guerilla Marketing von GTA5

Die Vermarkter von GTA5 setzten von Anfang an auf direkten Kontakt mit der Gamer-Community und nutzten die viralen Effekte in den sozialen Medien. Das wurde jedoch nicht nur mit Screenshots, Videos und dem Lancieren von Infos gemacht. Vielmehr wurde die fiktive Welt aus dem Spiel mit Humor und kritischen Seitenhieben in die unsere, wirkliche Welt übertragen.

Los Santos – die Website einer „echten“ Stadt
Die Website des Spiels ist genauso aufgebaut, wie die einer echten Stadt. Die Seite will Touristen anlocken, neue Einwohner gewinnen. Unterseiten über Immobilien, Politik, Freizeitmöglichkeiten, Gesundheitsvorsorge, Musik, Unterhaltung, Fitness und vielem mehr werden die vielen verschiedenen Gesichter von Los Santos gezeigt.

LifeInvader – ein soziales Netzwerk in der realen und der fiktiven Welt
Als Parodie auf Facebook findet sich im Spiel selbst das Soziale Netzwerk „LifeInvader“. Statt einem Share-Button gibt es den „+Stalk-Button“. Jeder kann sich online anmelden, sich einloggen und es als „echtes“ Social Media Portal nutzen, aber auch im Spiel selbst kann man darauf zugreifen. LifeInvader ist voll von Inhalten und Werbungen aus dem Spiel, ob der fiktive Wahlkampf oder neue schnelle Autos.

Zur Website des fiktiven Sozialen Netzwerks LifeInvader aus GTA5

iFruit – die App
Der Konzern Apple wird im Spiel zu „Fruit“. Passend dazu gibts in den Appstores überall um die Welt die iFruit App. Vor allem kann man über die App sein Game-Haustier, den Rottweiler „Chop“, füttern und unterhalten, aber auch sein Auto modifizieren, gestalten und tunen. Natürlich gibts auch Zugang zu LifeInvader und anderen Angeboten von Rockstar Games.

The Epsilon Program – die Religion
In GTA5 wird Scientology zu „The Epsilon Program“, mit eigenem Twitter-Feed und eigener Website. Hier kann man die 12 Gebote der Religion studieren oder mehr über den Gründer erfahren. Vor allem wird man aber aufgefordert Geld zu spenden.

Zur Website des Epsilon Programs aus GTA5

 

Über den Autor: Mag. (FH) Thomas Kraus, Texter, Onlinemarketing-Experte und Kundenbetreuer bei der ZZYZX Werbeagentur Graz, Steiermark (Österreich). Der Autor auf Google+

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Email this to someoneShare on TumblrShare on LinkedIn0Pin on Pinterest0

Über ZZYZX

ZZYZX ist unverständlich, asymmetrisch und sowieso unaussprechlich. Aus Marketingsicht eine Katastrophe. Aber es schafft Aufmerksamkeit, Einzigartigkeit, ist etwas Besonderes. ZZYZX wird beobachtet, hinterfragt, gemerkt, wieder-erkannt. ZZYZX beschäftigt, bleibt im Gespräch.

ZZYZX bietet Beratung, Strategie und Umsetzung im Sinne integrierter Kommunikation – sprich: Ihre Marke tritt in allen Kanälen, in alle Richtungen sinnvoll, durchgestylt und merkfähig auf.

Mehr über ZZYZX

ZZYZX berät und unterstützt Sie in allen Fragen des klassischen Marketings sowie im Onlinemarketing. Von der Strategie und dem Branding über Drucksorten und Werbemittel-Produktion, Innen- und Außengestaltung Ihres Unternehmens, Messen und Events, klassischer Werbung inkl. Mediaplanung und Public Relations bis hin zu Internetseite, Webshop, Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing.

Video

Wir haben Kunden, Partner und Freunde ins kalte Wasser geworfen und ihre ersten Gehversuche mit dem Werbeagentur-Namen filmisch festgehalten. Keine Zunge wurde bei diesen Aufnahmen gebrochen!

Get in touch with us!

ZZYZX Communications GmbH
Münzgrabenstraße 94/1
8010 Graz
Austria

Phone: +43 316 339 600
Fax: +43 316 339 600-60
Email: office@zzyzx.at